Wo und wie kann man in Europa studieren?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  15. Februar 2012

1
Hinsichtlich ihrer Konzepte zur wissenschaftlichen Bildung, den damit zusammenhängenden Prüfungen und Qualifizierungen unterscheiden sich die europäischen Bildungssysteme deutlich voneinander. Trotzdem entscheiden sich immer mehr Studenten dazu, ein einem anderen europäischen Land einen Teil oder ihr gesamtes Studium zu absolvieren.
2
Bei einem Studium im Ausland können zusätzliche Sprachkenntnisse erworben oder verbessert werden, kulturelle Erfahrungen gemacht und neue Freunde gewonnen werden und letztlich sieht es nach dem Studium auch gut im Lebenslauf aus.
3
Für das Studium in Europa ist grundsätzlich erst einmal zwischen dem EU-Ausland und dem Nicht EU-Ausland zu unterscheiden. Deutsche Staatsbürger können relativ unkompliziert ein Studium in einem anderen EU-Mitgliedsland aufnehmen und nach erfolgreicher Immatrikulation eine Aufenthaltsgenehmigung für die Dauer des Studiums erhalten. Im Nicht EU-Ausland entscheiden sich die Formalitäten von Fall zu Fall, weshalb zwingend im Vorfeld das deutsche Konsulat des Wunschlandes kontaktiert werden sollte, um die notwendigen behördlichen Formalitäten in Erfahrung zu bringen. Sind alle Hürden gemeistert, kann prinzipiell in jedem europäischen Land, sofern es Hochschuleinrichtungen besitzt, ein Studium absolviert werden.
4
Grundsätzlich verlangen die europäischen Hochschulen einen hochschulqualifizierenden Abschluss, der entweder direkt anerkannt oder einer Gleichstellungsprüfung unterzogen wird. Bei einer Gleichstellungsprüfung wird der deutsche Abschluss mit den Abschlüssen des jeweiligen Landes durch eine entsprechende Behörde verglichen und dann mit einem davon gleichgestellt. Daran entscheidet sich, welche Hochschule besucht werden kann. Der höchste deutsche hochschulqualifizierende Abschluss, das Abitur, berechtigt in der Regel zur Aufnahme des Studiums an allen europäischen Hochschulen.
5
Davon unabhängig sind die Aufnahmeprozeduren an den europäischen Hochschulen. Einige Hochschulen haben Quoten für ausländische Studierende eingeführt, nach deren Erreichung keine neuen Studierenden aufgenommen werden. Andere Hochschulen nehmen bevorzugt ausländische Studenten auf. Hier hilft lediglich ein Blick auf die Internetpräsenz der Hochschule oder die direkte Kontaktaufnahme.
6
Weitere Voraussetzung ist in der Regel das Beherrschen der jeweiligen Landessprache, wenn es sich nicht um spezielle Studiengänge handelt, die in deutsch oder englisch angeboten werden. Für die Nachweise gibt es in der Regel einheitliche Tests, über die entweder das Konsulat oder die Hochschule Auskunft geben kann.
7
Weitere hilfreiche Informationen zum Studium in Europa liefert die Internetpräsenz der Europäischen Kommission für Allgemeine & berufliche Bildung (Link: ec.europa.eu/education/lifelong-learning-policy/doc62_de.htm).
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung