Wie und wo kann man Ökologie studieren?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  16. Oktober 2011

1
Das Studienfach Ökologie befasst sich mit der Wechselwirkung zwischen Natur und Mensch sowie den schädlichen Umwelteinflüssen, welche die moderne Zivilisation auf die Umwelt ausübt (Umweltverschmutzung, Lärm, etc.). Die Studierenden lernen die dafür notwendigen Grundlagen in den Themen Energiewirtschaft, Agrarwirtschaft, Geologie, Abfallwirtschaft, Wasserwirtschaft, Umwelttechnik sowie Umweltanalysen. Notwendig sind weiterhin Inhalte aus den drei naturwissenschaftlichen Hauptgebieten Chemie, Biologie und Physik. Im Hauptstudium können die Studierenden eigene Schwerpunkte setzen und diese in ihrer Abschlussarbeit entsprechend einbringen.
2
Absolventen des Fachs Ökologie sind vor allem in denjenigen Berufsfeldern gefragt, welche direkt oder indirekt mit Umweltschutz zu tun haben. Dies können Industrieunternehmen (z. B. Energie- oder Abfallwirtschaft, Entsorgung), aber auch Behörden oder Ämter sein. Ferner besteht die Möglichkeit, sich als Berater und Sachverständiger selbstständig zu machen.
3
Ökologie kann in Deutschland an Universitäten und Fachhochschulen studiert werden. Um das Studium aufnehmen zu können, wird ein hochschulqualifizierender Schulabschluss benötigt (Abitur, Fachabitur oder gleichwertig). Ein Studium an der Universität ist grundsätzlich eher wissenschaftlich und theoretisch ausgerichtet, während Fachhochschulen auf eine praxisnahe Ausbildung Wert legen.
4
Die Studienplätze werden in der Regel von den Hochschulen direkt vergeben, weshalb diese auch die Bewerbungen entgegen nehmen. Das Studienfach Ökologie ist an den meisten Hochschulen zulassungsfrei. Bei einem Bewerberüberschuss können die Hochschulen jedoch eigenständig Auswahlverfahren vornehmen. Zusätzlich wird für ein Studium an einer Fachhochschule oftmals ein abgeschlossenes Vorpraktikum benötigt.
5
Ökologie kann als Bachelor- (Bachelor of Science, Bachelor of Arts) oder als Masterstudium (Master of Science) absolviert werden. Die Regelstudienzeit liegt für den Bachelor bei 6 bis maximal 8 Semestern. Für den Master sind 2 bis maximal 4 Semester einzuplanen.
6
Eine Hochschule, an der Ökologie studiert werden kann, ist die Hochschule Zittau/Görlitz (www.hs-zigr.de). Das Studium hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und schließt mit dem Bachelor of Science ab.
7
Eine aktuelle Übersicht aller Hochschulen in Deutschland, an denen Ökologie studiert werden kann, ist im Internet einsehbar (Link: www.studieren-im-netz.org/studiengaenge/studium-2286-Oekologie-und-umweltschutz).
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung