Wie und wo kann man Filmmusik studieren?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  21. Februar 2012

1
Das Studium der Filmmusik vermittelt alle notwendigen Voraussetzungen, die für den professionellen Einsatz von Ton und Musik im narrativen (erzählenden), linearen Film notwendig sind. Insbesondere der Einsatz von Orchestern als zentraler Bestandteil des modernen Kinofilms ist einer der Schwerpunkte des Studiums. Die Studierenden lernen, Musiksequenzen für Orchester zu schreiben und diese aktiv anzuleiten. Das Studium ist äußerst praxisnah ausgerichtet und die angehenden Musikproduzenten vertonen oftmals schon während des Studiums namhafte Filmproduktionen. Weitere Schwerpunkte des Studiums sind Dramaturgie, Analysen von Filmmusik, Filmgeschichte, Tonsatz, wirtschaftliche Aspekte und Unternehmertum.
2
Ausgebildete Filmmusiker sind in erster Linie als freiberufliche Künstler tätig und werden für bestimmte Filmprojekte engagiert. Zu unterscheiden ist hier, ob für nationale oder internationale Filme, Reportagen, Dokumentationen oder Serien produziert wird.
3
Filmmusik kann in Deutschland nur an wenigen und spezialisierten Hochschulen wie beispielsweise der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) Potsdam-Babelsberg studiert werden. Neben den allgemeinen Zugangsvoraussetzungen für das Studium an einer Hochschule (allgemeine bzw. fachgebundene Hochschulreife) ist vor allem die künstlerische Veranlagung durch den Bewerber nachzuweisen. In der Regel wird dazu jeder Bewerber anhand bestimmter einzureichender Bewerbungsunterlagen geprüft. Voraussetzung kann beispielsweise sein, dass ein oder mehrere Instrumente beherrscht werden müssen. Zudem wird meist Berufserfahrung im Bereich Film, Fernsehen oder Musikproduktion erwartet.
4
Da es sich bei dem Studium der Filmmusik um ein vertiefendes Studium handelt, wird es auch fast ausschließlich als solches beziehungsweise Projektstudium angeboten. Die meisten Akademien verleihen keine akademischen Titel.
5
Einige der wenigen Ausnahmen bildet die HFF Potsdam (www.hff-potsdam.de), die es ermöglicht, Filmmusik auf den akademischen Abschluss Master hin zu studieren. Zusätzliche Voraussetzung ist hier neben der künstlerischen Eignung der Nachweis eines abgeschlossenen Bachelor- oder Diplomstudiums einer anerkannten Fachrichtung (Film, Regie, Musik, etc.). Besonderheit des angebotenen Masterstudiums ist die Regelstudienzeit, die mit 6 Semestern ungewöhnlich lang ist. Dies ergibt sich daraus, dass lediglich das erste Studienjahr in Vollzeit studiert wird, die beiden darauffolgenden Jahre in Teilzeit, was den Studierenden mehr Zeit für begleitende Projekte und Arbeiten geben soll.
6
Eine weitere Hochschule, die den Studiengang unter dem Namen Komposition für Film und Fernsehen anbietet, ist die Hochschule für Musik und Theater München (www.musikhochschule-muenchen.de). Für Quereinsteiger steht derzeit noch der Abschluss Diplom (insgesamt 8 Semester Studiendauer) zur Verfügung. Für den Einstieg in das erste Fachsemester wird der Bachelorstudiengang mit einer Regelstudienzeit von 6 Semestern angeboten. Ein vertiefendes Masterstudium ist in Planung.
7
Weitere Informationen zu dem Studiengang und eine Linkliste mit Hochschulstandorten, an denen Filmmusik studiert werden kann, sind auf der Internetseite www.film-sound-design.de/Filmmusik.htm aufgeführt.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung