Wie und wo kann man Bauingenieurwesen studieren?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  11. Februar 2012

1
Das Bauingenieurwesen ist ein klassisches Ingenieursstudium mit technischer Ausrichtung. Neben der Planung eines Gebäudes sowie dessen Infrastruktur stehen die Vertiefungsrichtungen Hoch- und Tiefbau sowie Bauplanung zur Auswahl. Absolventen arbeiten typischerweise in großen Bauunternehmen, in Planungsbüros oder als selbstständige Bauingenieure.
2
Bauingenieurwesen ist ein Massenstudiengang, der an sehr vielen Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland angeboten wird. Allgemeine Zulassungsbeschränkungen bestehen dabei nicht, das Studium erfordert jedoch ein gewisses Maß an naturwissenschaftlichem Verständnis, weshalb eine gute Schulabschlussnote sowie Fachspezialisierungen auf Mathematik, Physik oder Chemie empfohlen werden. Die Hochschulen haben darüber hinaus zumeist eigene Zulassungsbeschränkungen wie Eignungstests oder einen bestimmten Numerus clausus (NC).
3
Um an der Universität studieren zu dürfen, ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur) notwendig. Für ein Studium an der Fachhochschule wird mindestens das Fachabitur benötigt.
4
Bauingenieurwesen kann entweder mit Abschluss Bachelor of Engineering oder Master of Science studiert werden. Der Bachelor ist dabei der erstmöglich zu erreichende Abschluss nach circa 6 bis 8 Semestern. Er ermöglicht die Zulassung zum Master Studium, welches noch einmal 4 Semester andauert.
5
Das Studium an der Universität ist sehr theorielastig und setzt vor allem im Grundstudium auf die Vermittlung grundsätzlicher mathematischer und physikalischer Grundlagen. Spätestens im Hauptstudium bieten sich den Studenten Vertiefungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten. Universitäten, an denen Bauingenieurwesen studiert werden kann, sind zum Beispiel die TU Braunschweig (www.tu-bs.de), die TU Berlin (www.tu-berlin.de) und die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (www.rwth-aachen.de).
6
Bauingenieurwesen wird an der Fachhochschule deutlich praxisorientierter gelehrt. In projektbezogenen Fachmodulen lernen die Studenten die einzelnen Bestandteile des Studiums kennen. Später ist eine Vertiefung in bestimmten Schwerpunkten möglich. Das Studium beinhaltet außerdem mindestens ein Praxissemester, wobei die Möglichkeit besteht, seine Bachelor Arbeit ebenfalls im Rahmen eines Unternehmenspraktikums zu schreiben. Bauingenieurwesen kann beispielsweise an den Fachhochschulen Frankfurt (www.fh-frankfurt.de), Deggendorf (www.fh-deggendorf.de) und Köln (www.fh-koeln.de) studiert werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung