Wie und wo kann ich Sportökonomie studieren?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  22. Januar 2012

1
Das interdisziplinäre Studienfach Sportökonomie kombiniert die Bereiche Sportwissenschaft, Sportmanagement, Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften, um den Studierenden eine möglichst umfassende Ausbildung zu ermöglichen. Im Grundstudium sind vor allem klassische BWL Vorlesungen zu besuchen (Mathematik, Statistik, Volkswirtschaftslehre, etc.), während im Hauptstudium die Studierenden eigene Schwerpunkte setzen können. Durch die starke internationale Ausrichtung des Studiengangs wird ein hoher Wert auf zusätzliche Fremdsprachenkurse gelegt.
2
Absolventen des Studiengangs Sportökonomie sind prädestiniert dazu, Schnittstellenpositionen in Unternehmen oder Vereinen zu besetzen. Ihre betriebswirtschaftliche Ausbildung befähigt sie, Vereine wirtschaftlich zu führen, ihre sportwissenschaftlichen Kenntnisse nutzen sie, um die Interessen der Sportler entsprechend zu vertreten.
3
Sportökonomie ist ein in Deutschland sehr selten angebotener Studiengang. Zahlreicher sind artverwandte Studienfächer wie Sportmanagement oder Sportwissenschaften, die sich ebenfalls mit betriebswirtschaftlichen Nebenfächern kombinieren lassen. Um das Studium aufnehmen zu können, wird ein hochschulberechtigender Schulabschluss (Abitur, Fachabitur oder vergleichbar) benötigt. Darüber hinaus bestehen keine hochschulübergreifenden Zulassungsbeschränkungen.
4
Da die Hochschulen ihre Studienplätze autark vergeben, sind Bewerbungen direkt zu adressieren. In der Regel sind Auswahlverfahren zu durchlaufen, um zugelassen zu werden. Im Fach Sportökonomie kommt zusätzlich die Sporteignungsprüfung hinzu. Ein spezieller Fitnesstest, der von allen angehenden Sportstudenten absolviert werden muss.
5
Sportökonomie kann auf die Abschlüsse Bachelor of Science und Master of Science hin studiert werden. Die Regelstudienzeit für das Bachelorstudium beträgt 6 Semester und schließt mit der wissenschaftlichen Bachelorarbeit ab. Dieser Abschluss berechtigt zur Aufnahme des konsekutiven Masterstudiums, welches noch einmal 4 Semester Studienzeit benötigt.
6
Eine der wenigen Hochschulen in Deutschland, an der das Studienfach Sportökonomie studiert werden kann, ist die Universität Bayreuth (www.uni-bayreuth.de). Angeboten werden sowohl das Bachelor- als auch das weiterführende Masterstudium mit einer bewusst internationalen Ausrichtung und der Möglichkeit, Teile des Studiums an einer der über 50 Partneruniversitäten weltweit zu absolvieren.
7
Eine Übersicht aller Sportstudiengänge inklusive Sportökonomie und der Hochschulstandorte, an denen diese studiert werden können, ist im Internet unter www.sportmanagement-studieren.de aufgeführt.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung