Wie und wo kann ich Immobilien studieren?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  16. Dezember 2011

1
Das Studienfach Immobilienwirtschaft oder auch Immobilienmanagement ist ein interdisziplinäres Studienfach, welches sowohl betriebswirtschaftliche Aspekte als auch Themen aus dem Bauingenieurwesen und der Architektur umfasst. Die Studierenden lernen Inhalte aus der Bautechnik (Baustoffe, Bauverfahren, Instandhaltung und Sanierung, Bauphysik, Sanierung, Flächenregulierung) ebenso wie Rechnungswesen, Buchhaltung, Investitionswirtschaft, Werteermittlung und rechtswissenschaftliche Grundlagen (Baurecht, Steuerrecht).
2
Absolventen des Studiengangs Immobilienwirtschaft sind in der Lage sowohl die Bewirtschaftung, Verwaltung, Instandhaltung und Sanierung von Immobilien zu übernehmen. Sie können ferner als angestellte oder freiberufliche Makler auftreten und somit eine fachkundige Schnittstellenposition zwischen einem Verkäufer und einem Käufer einer Immobilie einnehmen. Ihre umfassende Ausbildung prädestiniert sie ebenso zu beratenden Aufgaben, wie beispielsweise zum Immobilien Sachverständigen.
3
Immobilienwirtschaft kann als vollwertiges Studienfach nur an wenigen Hochschulen in Deutschland studiert werden. Häufiger sind gleiche oder ähnliche Lehrinhalte in klassischen BWL Studiengängen mit Schwerpunktfächern anzutreffen. Hier können Studierenden im Hauptstudium ihre Vertiefungsfächer auf Bau- und Immobilienmanagement setzen und so einen nahezu gleichwertigen Abschluss erreichen.
4
Um das Studium aufnehmen zu können, ist zunächst der Nachweis einer entsprechenden Hochschulzugangsberechtigung zu erbringen. Für Universitäten und Technische Universitäten ist dies die allgemeine Hochschulreife, welche durch das Abitur oder eine erfolgreiche Meisterprüfung erworben wird. Für die Aufnahme des Studiums an einer Fachhochschule wird die fachgebundene Hochschulreife benötigt.
5
Für den Studiengang Immobilienwirtschaft existieren keine hochschulübergreifenden Zulassungsbeschränkungen. Die Hochschulen vergeben ihre Studienplätze autark und können bei einem Bewerberüberschuss entsprechende Auswahlverfahren einberufen, um die Vergabe der Plätze zu regeln.
6
Immobilienwirtschaft kann auf Bachelor und im Anschluss vertiefend auch auf Master studiert werden. Möglich ist auch eine Kombination aus einem BWL Bachelor mit anschließendem Master in Immobilienwirtschaft. Die verliehenen akademischen Titel lauten Bachelor of Arts (alternativ Bachelor of Science) und Master of Science. Die Regelstudienzeit liegt für das Bachelorstudium bei etwa 7 Semestern. Das Masterstudium dauert je nach Vorbildung bis zu 4 Semester.
7
Eine Hochschule, an der Immobilienwirtschaft studiert werden kann, ist die Technische Universität Dortmund (www.tu-dortmund.de). Angeboten wird das Fach unter der Bezeichnung Bauprozessmanagement und Immobilienwirtschaft von der Fakultät für Bauingenieurwesen als zweijähriges Masterstudium. Die Zulassung ist beschränkt und ausschließlich zum Wintersemester hin möglich (höhere Fachsemester können beliebig einsteigen).
8
Weitere Hochschulen, an denen Immobilienwirtschaft oder artverwandte Studiengänge in Deutschland studiert werden können sind im Internet unter der Adresse www.studieren-im-netz.org/studiengaenge/studium-1189-immobilienwirtschaft aufgeführt.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung