Wie schreibt man Gedichte?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  12. März 2012

Was man braucht: Schreibpapier und Stift oder Computer
Zeitaufwand: ab 10 Minuten, nach oben keine Grenze gesetzt
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Jeder kann Gedichte schreiben!
1
Gute Gedicht sind nicht einfach nur aneinandergereihte Wörter, die sich reimen, sondern Gefühle. Gedichte können traurig, romantisch oder geheimnisvoll sein, sie sollten den Leser schließlich ansprechen.
2
Überlegen Sie beim Gedichteschreiben, wen Sie ansprechen wollen, für welchen Anlass das Gedicht sein soll, welche Stimmung und welches Thema das Gedicht beinhalten soll und ob es ein Reim werden soll. Gedichte können sich alle zwei Reihen reimen, jede dritte Reihe oder in der ersten und vierten Reihe; der Autor entscheidet. Der Rhythmus muss stimmen.
3
Fantasie und ungewöhnliche Formulierungen dürfen benutzt werden. Schreiben Sie über etwas, was Sie berührt oder mit den Sie sich auskennen.
4
Viele Profis arbeiten so: Erst einmal alle Gedanken aufschreiben, die Ihnen wild in den Kopf kommen. Am nächsten Tag wird mit dem Sortieren angefangen. Versuchen Sie, Ihre Notizen in eine Reihenfolge zu bringen und zum Schluss dann in Gedichtform.
5
Lesen Sie Ihr Werk laut vor. Hört es sich „rund“ an oder muss noch etwa verbessert werden? Streichen Sie aus, ersetzen Sie, stellen Sie teile um und schauen Sie sich Ihr Werk erneut an; bis Sie rundherum zufrieden sind.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung