Wie schreibt man einen Lebenslauf – Muster?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  6. November 2011

Was man braucht: Computer, Internetanschluss, Drucker, Druckerpapier, Umschlag, Kugelschreiber, Zeugniskopien, evtl. Lichtbild
Kostenpunkt: unter 2 Euro
Zeitaufwand: 30 Minuten
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Immer bei der Wahrheit bleiben!
1
Ein Lebenslauf, der Beachtung finden soll, muss individuell, gut gestaltet und fehlerfrei sein. Standardlebensläufe wandern zum Großteil in den Papierkorb, insbesondere bei großer Bewerberzahl; dies bestätigen Firmenumfragen.
2
Ihr Lebenslauf sollte enthalten: Persönliche Daten (Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail, Familienstand, Kinder), Schulbildung und Ausbildung, beruflicher Werdegang in chronologischer Folge, Kurse, Weiterbildungen und besondere Kenntnisse. Empfohlen wird z.B. Schriftbild Times New Roman Größe 12, weißes Druckerpapier und neutraler Umschlag im A6 Format oder ein länglicher Fensterumschlag.
3
Fotos können beigefügt werden (oben rechts aufkleben), zweiseitige Lebensläufe sind gern gesehen. Datum und eigenhändige Unterschrift nicht vergessen.
4
Ihr Lebenslauf sollte nicht enthalten: Flecken, Eselsohren, Verbesserungen (Durchstreichungen, Überschreibungen, Tipp-ex), ungeeignete Schrifttypen oder Papier.
5
Headhunter sehen folgende Punkte als problematisch an: monatelange Freiräume (Krankheit, Arbeitslosigkeit, Auslandsaufenthalte, Erziehungszeiten, Pflegezeiten oder Wehrdienst), häufiger Wechsel des Arbeitsplatzes, Studienabbruch oder Abbruch der Ausbildung.
6
Bei www.mygeo.info/lebenslauf.html finden Sie drei Muster für Lebensläufe: die deutsche Form, die amerikanische Form (in chronologisch umgekehrter Reihenfolge) und den tabellarischen Lebenslauf. Sie brauchen nur Ihre eigenen Daten einzugeben. Vergessen Sie nicht: Nur die besten Bewerber werden ausgewählt!
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung