Wie schreibt man eine textgebundene Erörterung?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  5. Juni 2012

Was man braucht: Schreibmaterial, Quelltext
Zeitaufwand: 2-3 Std. (variiert nach Thema)
Schwierigkeit: mittel
1
Zunächst liest man den Text sorgfältig einmal oder mehrere Male durch, um alle zentralen Informationen, die zur Beantwortung der Fragestellung beitragen, herauszufiltern.
2
Es werden die formalen Daten des Textes festgehalten, wobei folgende Fragen zu beantworten sind: Wer ist der Autor? Wie ist der Titel des Textes? Wann erschien der Text? Wo erschien der Text? Welche Textart ist es? Welches Problem wird dargelegt?
3
Nun wird die Argumentationsstruktur des Textes analysiert und die Intention des Autors erfragt. Der Text wird aufgegliedert in Thesen, Argumente und Beispiele.
4
Anschließend wird der Text auf der sprachlichen Ebene analysiert, das heißt, man sucht nach Metaphern, Vergleichen, Anglizismen oder Ähnlichem, was man in der eigenen Erörterung eventuell erläutern muss.
5
Nun wird kritisch zu dem erörterten Text Stellung bezogen. Hierbei erläutert man ob und weshalb man dem bearbeiteten Text zustimmt oder nicht zustimmt.
6
Abschließend werden alternative Lösungswege zu den im erörterten Text aufgezeigten beschrieben und die eigene Meinung zum Problem in sachlicher Form dargelegt.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung