Wie schreibt man eine Initiativbewerbung?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  2. Dezember 2011

Was man braucht: Computer, Papier, Drucker, Passbild, Kopien der Zeugnisse und Diplome
Zeitaufwand: 30 bis 60 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Als Initiativbewerbungen bezeichnet man Bewerbungen, die direkt an Unternehmen geschickt werden, ohne dass eine Ausschreibung besteht.
2
Schauen Sie sich in Branchenverzeichnissen und Fachzeitschriften, auf Messen und im Internet nach geeigneten Firmen um. Sammeln Sie Informationen über interessante Firmen und prüfen Sie, ob Sie der geeignete Mitarbeiter sind.
3
Der wichtigste Punkt bei solchen Bewerbungen ist die Benennung des richtigen Ansprechpartners, sonst sind die Chancen äußerst gering.
4
In einem Telefongespräch vorab kann man einen ersten Kontakt herstellen und sich im Bewerbungsschreiben hierauf beziehen. Machen Sie sich vorher einige Notizen, was Sie sagen möchten. Zeigen Sie sich selbstbewusst und motiviert bei einem Telefonat oder bei einem persönlichen Gespräch.
5
Mit den richtigen persönlichen und fachlichen Voraussetzungen haben Sie dann gute Chancen, denn Sie Konkurrenz ist geringer als bei ausgeschriebenen Stellen.
6
In Ihrer Initiativbewebung stellen Sie sich vor, geben Auskunft über Ihre Ausbildung, Qualifikation und derzeitige Tätigkeit. Geben Sie an, welche Position Sie suchen und warum Sie sich bei dem betreffenden Unternehmen bewerben. Vergessen Sie nicht, Ihre Stärken herauszuheben!
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung