Wie schreibt man ein Arbeitszeugnis?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  23. Februar 2012

Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Ein Arbeitszeugnis wird zum Ende eines Arbeitsverhältnisses geschrieben. Es enthält alle relevanten Angaben über den Arbeitnehmer. Wichtig ist, dass die folgenden Punkte in einem Arbeitsverhältnis angegeben sind:
1
Name, Geburtsdatum und Geburtsort des Arbeitnehmers.
2
In welchen Unternehmen war er tätig? Hier werden Firmenname, Firmensitz und die Abteilung genannt.
3
Wie lange bestand das Arbeitsverhältnis? (­war von xx.xx.xx bis xx.xx.xx in unserem Unternehmen angestellt).
4
Welche Position besaß der Arbeitnehmer im Unternehmen? (war als xxxxx in unserem Unternehmen tätig).
5
Eine Aufzählung der Tätigkeiten, aber auch Angaben zu Weiterbildungen, Beförderungen etc.
6
Welche Qualifikationen besaß der Arbeitnehmer? (wie war sein Engagement, seine Arbeitsweise, sein Fachwissen).
7
Erwähnt werden muss ebenfalls sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und gegebenenfalls Kunden.
8
Warum wurde das Arbeitsverhältnis gekündigt? (Kündigt auf eigenen Wunsch).
9
Ein letzter Satz, in dem man sich für die gemeinsame Arbeit bedankt und ihm alles gute für die weitere Zukunft wünscht, sollte nicht fehlen. Der Arbeitgeber kann hier auch sein Bedauern über die Kündigung seines Angestellten zum Ausdruck bringen (wir bedauern es sehr,……).
10
Negative Bemerkungen über den Arbeitnehmer dürfen nicht mit in das Zeugnis eingebracht werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung