Wie schreibe ich eine Hausarbeit, auf was muss ich achten?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  13. März 2012

Anmerkungen: Die Hausarbeit ist eine zeitlich begrenzte wissenschaftliche Arbeit, die einerseits als Prüfungsleistung bewertet wird und andererseits dem Verfasser als praktische Vorbereitung auf das Schreiben der Abschlussarbeit dient.
1
Zunächst sollte der Verfasser eine Idee finden, das Thema grob formulieren und dieses im Vorfeld mit dem Betreuer besprechen.
2
Für den Erfolg einer Hausarbeit ist der erste (und entscheidende) kritische Punkt bereits mit der Themenwahl erreicht.
3
Die Eignung der ausformulierten Fragestellung ist mithilfe eines Exposés, der dem Betreuer ausgehändigt wird, zu hinterfragen.
4
Darin sollten folgende Punkte unbedingt berücksichtigt werden: genaue Ausformulierung des Themas und der Fragestellung (nicht zu weit aufmachen, sich auf nur eine abgeschlossene Fragestellung konzentrieren!), kurze Angabe über die Zielsetzung der Hausarbeit (warum ist das Thema interessant, worauf will ich hinaus?), eine möglichst detaillierte Gliederung und das Literaturverzeichnis.
5
Das Exposé soll in der Regel 2-4 Seiten lang sein und nach Abstimmung mit dem Betreuer ggf. überarbeitet werden, bevor mit dem Schreiben der Hausarbeit begonnen werden kann.
6
Im Schreibprozess sind wichtige Regeln des wissenschaftlichen Arbeitens bzw. Schreibens zu berücksichtigen.
7
Die formalen Aspekte variieren im Einzelfall (von Hochschule abhängig) stark, so dass der Verfasser auf jeden Fall die Layout-Vorgaben an Seitenränder, Zeilenabstand oder Schriftgröße kennen muss.
8
Rechtschreibung, Zeichensetzung und korrekte Zitierweise sind natürlich Pflicht, gute Hinweise hierzu finden sich z.B. in „Wissenschaftlich schreiben leicht gemacht: für Bachelor, Master und Dissertation“ von Martin Kornmeier www.amazon.de/Wissenschaftlich-schreiben-leicht-gemacht-Dissertation/dp/3825231542.
9
Häufig werden auch präzise Anforderungen an die wissenschaftlichen Quellen gestellt anleiter.de/anleitung/wie-schreibt-man-ein-literaturverzeichnis: ein Literaturminimum sollte frühzeitig abgefragt werden, wobei die Beschäftigung mit Primärtexten Vorrang über die Sekundärliteratur hat. #Schließlich sollen im Idealfall den bereits existierenden weitere Interpretationsaspekte hinzugefügt werden.
10
Der Verfasser soll stets um die sprachliche Klarheit bemüht sein und die nichtssagenden Floskeln und die sogenannten „Weichmacher“ („ich werde versuchen“, „womöglich“, „könnte“) unbedingt vermeiden.
11
Der Rote Faden im Aufbau und die logische Argumentationsstruktur sind für den Erfolg einer Hausarbeit entscheidend.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung