Wie kann ich Reden schreiben?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  6. September 2011

Was man braucht: Computer, Textverarbeitungsprogramm
Zeitaufwand: Etwa ein bis zwei Stunden
Schwierigkeit: mittel
1
Der Aufbau einer Rede ist grundsätzlich immer gleich, lediglich der Inhalt ist dem Anlass entsprechend zu gestalten.
2
Die Rede besteht aus einem Einleitungsteil, einem Hauptabschnitt und dem Schluss. Die prozentuale Aufteilung vom Gesamtumfang entspricht dabei etwa 20/70/10.
3
Mit der Einleitung kommt das wichtigste Teil der Rede gleich zu Beginn. Es gilt hier, Aufmerksamkeit zu erzeugen, um das Publikum zum Zuhören zu animieren und innerhalb kurzer Zeit zu begeistern. Dafür sind die ersten Sätze der Rede von entscheidender Bedeutung.
4
Als Einleitung gut geeignet ist ein Witz oder eine lustige Anekdote. Das lockert die Stimmung und erzeugt Aufmerksamkeit. Sollte dies aufgrund des Anlasses, beispielsweise bei einer Trauerfeier, unangebracht sein, kann auch eine Provokation genutzt oder ein besonders bewegendes Ereignis geschildert werden.
5
Nahtlos an die Einleitung schließt sich der Hauptabschnitt der Rede an. Hier bietet es sich an, einen roten Faden zu haben, der sich durch den Inhalt der Rede zieht. So kann sich der Eingangswitz in seiner dahinter steckenden Aussage direkt auf das Thema der Rede beziehen.
6
Wichtig ist, dass der Inhalt lebendig herübergebracht wird. Sind sachliche Fakten notwendig, sollte man deren Aufzählung mit ein paar lockeren Passagen durchmischen. Dies lockert auch den Redefluss allgemein auf und erzeugt Aufmerksamkeit. Sehr beliebt ist auch das Mischen von positiven und negativen Aspekten.
7
Zum Abschluss der Rede sollte der Inhalt noch einmal auf den Punkt gebracht werden. Eine gute Möglichkeit ist es, den inhaltlichen Kreis zur Einleitung zu schließen. Alternativ kann zum Abschluss der Rede auch eine (rhetorische) Frage gestellt werden, die das Publikum zum Nachdenken anregt.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung