Wie kann ich eine Buchkritik schreiben?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  8. Dezember 2011

Was man braucht: Computer, Drucker
Zeitaufwand: Je nach Umfang der Arbeit 30 Minuten bis mehrere Stunden
Schwierigkeit: leicht bis mittel
1
Bevor man eine Buchkritik schreibt, sollte man sich mit dem Buch, über das man schreiben möchte, intensiv auseinandergesetzt haben. Wenn man im Vorfeld schon weiß, dass man eine Buchkritik verfassen möchte, sollte man sich entsprechend interessante Textstellen beim Lesen markieren.
2
Die Buchkritik beginnt mit einem Titel- bzw. Deckblatt. Darauf sollten sich, neben dem Titel des Buches und dessen Autor, auch der eigene Name befinden.
3
Nun folgt optional ein Inhaltsverzeichnis. Bei umfangreicheren Buchkritiken ist dies sehr hilfreich, weil es gleichzeitig die Struktur und den Aufbau der Arbeit bestimmt.
4
Es folgt der Textteil. Im Wesentlichen ist dieser eingeteilt in eine Einleitung, den Hauptteil sowie einen Schluss.
5
Die Einleitung führt an Thema und Inhalt des Buches heran. Dieser Teil kann recht knapp gehalten werden mit ein paar allgemeinen Angaben zum Buch und dessen Verfasser. Auch auf den Inhalt nur kurz eingehen und keine relevanten Informationen preisgeben.
6
Im Hauptteil der Arbeit, der etwa 80 Prozent des Gesamtumfanges ausmacht, setzt man sich mit dem Buch hinsichtlich diverser Fragestellungen auseinander.
7
Zunächst wird die Zielgruppe betrachtet. Welche Zielgruppe soll angesprochen werden? Sind die Inhalte des Buches dafür angemessen? Wir die Zielgruppe tatsächlich erreicht? Ist der Inhalt für die Zielgruppe attraktiv?
8
Nun setzt man sich mit dem Inhalt auseinander. Dazu reicht eine kurze Zusammenfassung mit eigenen Worten. Ist der Inhalt dem Buchtyp entsprechend aufgebaut? Werden neue Erkenntnisse vermittelt? Ist das Buch in sich logisch aufgebaut?
9
Dies leitet hinüber zur Beurteilung des Stils. Wie ist die Sprache? Ist diese der Zielgruppe angepasst? Wie sind die Kapitel aufgebaut? Sind Illustrationen vorhanden und wenn ja, passen diese stilistisch in das Buch hinein?
10
Dann folgt die persönliche Bewertung des Kritikers. Wie hat das Buch gewirkt? War es leicht oder schwer zu lesen? Kann man es weiter empfehlen? Sinnvollerweise sollten Aussagen und Kritiken mit entsprechenden Verweisen auf Passagen (mit Seitenzahl) im Buch versehen werden.
11
Im Schlussteil der Buchkritik wird das Ergebnis noch einmal zusammengefasst und ein Fazit abgeleitet (Beispiel: „Zusammenfassend kann man also sagen, dass das Buch … sehr lesenswert ist.“).
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung