Wie kann ich ein therapeutisches Schreiben schreiben?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  12. September 2011

Was man braucht: Schreibmaterial
Zeitaufwand: mindestens 30 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Fachleute bestätigen, dass kreatives Schreiben und therapeutisches Schreiben äußerst stark miteinander verflochten sind; die Übergänge werden als fließend bezeichnet.
2
Schreiben zeigt seit jeher therapeutischen Nutzen und Wirkung. Ängste, Wünsche sowie Erfahrungen können in Schriftform verarbeitet werden. Selbstmanagement nennt man das.
3
Fangen Sie an, ein Tagebuch zu schreiben. Berufsprobleme, Geldsorgen, Liebeskummer, Schmerzen, Traumen oder sogar Missbrauch, alles wird dem Tagebuch anvertraut. Beginnen Sie mit der Problemstellung und lassen Sie die Gedanken frei fließen.
4
Kreativität und Therapie vermischen sich hier. Diese Methode wird besonders zur Behandlung von selbstmordgefährdeten Personen angewandt.
5
Solchen Schreiben kommt wissenschaftlicher Wert zu; sie können Psychologen bei der Therapie von großem Nutzen sein.
6
Drücken Sie beim therapeutischen Schreiben Ihre tiefen Gefühle und Ihre Empfindungen aus.
7
Anhand der Wahrnehmung lassen sich Zusammenhänge klarer sehen und ein Austausch mit anderen Personen oder dem Psychologen kann erfolgen.
8
Auf dem Papier können Sie Geschehenes ausdrücken und Ihre Zukunft konstruieren, Ihre Gefühle ordnen und Ihre Vergangenheit verarbeiten.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung