Wie kann ich ein kurzes Gedicht / Elfchen schreiben?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  1. August 2011

Was man braucht: Papier, Stift
Zeitaufwand: Wenige Minuten
Schwierigkeit: Sehr leicht
1
Beim sogenannten Elfchen handelt es sich um eine besondere Gedichtsform, die aus insgesamt elf Wörtern besteht und daher auch ihren Namen hat. Das Elfchen besteht immer aus fünf Zeilen, die nach einem bestimmten Muster aufgebaut sind:
2
In der ersten Zeile steht lediglich ein Wort. Dies ist zumeist ein Substantiv, mit dessen Hilfe eine Wahrnehmung, ein Gedanke oder ein Gefühl ausgedrückt werden soll (Beispiel: „Hitze“).
3
Die zweite Zeile baut auf der ersten Zeile auf und enthält exakt zwei Wörter. Hier wird meist ein Gegenstand oder eine Person mit dazugehörigem Artikel genannt (Beispiel: „Der Sommer“).
4
In der dritten Zeile stehen drei Wörter, die etwas umschreiben, was thematisch mit den ersten beiden Zeilen zusammenhängt (Beispiel: „Der Asphalt flimmert“).
5
Die vierte Zeile enthält vier Wörter und gibt etwas persönliches des Verfassers über das Thema preis („Mir läuft der Schweiß“).
6
In der fünften und letzten Zeile schließlich steht nur ein Wort, welches das Elfchen passend abschließt (Beispiel: „August“).
7
Die Zeilen in einem Elfchen reimen sich in der Regel nicht. Man jedoch als besonderen Anreiz versuchen, einen einfachen oder gar einen Kreuzreim mit einzubauen.
8
Wenn man nun ein eigenes Elfchen schreiben möchte, benötigt man lediglich Papier, einen Stift und eine Idee, was in einem kurzen Gedicht zusammengefasst werden könnte.
9
Hat man das Elfchen fertig geschrieben, kann man es sich oder jemand anderem laut vorlesen, um die Wirkung zu testen.
10
Wenn man möchte, kann man sein Elfchen auch im Internet veröffentlichen. Auf Seiten wie www.gedichte-garten.de tauschen viele Menschen ihre geschriebenen Gedichte aus und holen sich Inspiration für neue Werke.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung