Wie kann ich ein Angebot schreiben – Muster / Vorlage?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  24. Oktober 2011

Was man braucht: Computer mit Internetanschluss, Textverarbeitungsprogramm, Drucker
Zeitaufwand: Circa 30 Minuten
Schwierigkeit: Mittel
1
Ein Angebot ist im geschäftlichen Umfeld meist entweder eine Antwort auf eine Anfrage (reaktiv) oder Werbung für bestimmte Produkte (pro aktiv). Das Musterangebot bezieht sich vornehmlich auf den reaktiven Part und sollte maschinell erstellt werden, um auf dem Computer später zur Verfügung zu stehen.
2
Aufgebaut werden sollte das Musterangebot analog eines geschäftlichen Briefbogens. Dabei sollte das Muster zunächst einmal auf eine DIN-A4 Seite normiert werden.
3
Der oberste Teil der Seite wird nun für den Briefkopf reserviert. In diesem sind linksbündig oder mittig die eigenen Kontaktdaten aufzuführen. Rechtsbündig in der obersten Zeile sollte ein Platzhalter für den Erstellungsort und das jeweilige Datum eingefügt werden.
4
In einem Abstand von etwa zwei bis vier Zeilen folgt nun das Anschriftenfeld. Hier sollten neun Zeilen als Platzhalter für die Anschrift des Empfängers reserviert werden.
5
Zwischen der Anschrift und dem Textkörper des Angebotes sollte nun nochmals ein Abstand von circa sechs Zeilen gelassen werden. Optional kann innerhalb dieses Abstandes eine Betreffs- oder Überschriftenzeile eingefügt werden.
6
Nun folgt der eigentliche Angebotstext, immer eingeleitet von einer formellen Anrede. Auf etwa 15 bis maximal 20 Zeilen sollte nun das jeweilige Angebot möglichst genau formuliert werden. Zu nennen sind immer der vollständige Leistungsumfang, der Preis sowie die Gültigkeitsdauer des Angebotes.
7
Beachtet werden muss zudem der rechtsverbindliche Charakter eines Angebotes. Solange nichts anderes vereinbart ist, sind alle Angaben des Angebotes verbindlich (Beispiel für Ausschlussklausel: „Dieses Angebot und die darin genannten Preise und Leistungen sind freibleibend.“).
8
Abgeschlossen wird der inhaltliche Teil des Angebotes mit einer Grußformel und der eigenen Unterschrift.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung