Was und wo kann man in Hannover studieren?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  22. Oktober 2011

1
Hannover ist die Hauptstadt des norddeutschen Bundeslandes Niedersachsen und gleichzeitig auch mit über 500.000 Einwohnern, die größte Stadt im Bundesland. Insgesamt studieren hier etwa 35.000 Studenten an 5 Hochschulen, von denen die Gottfried Wilhelm Leibnitz Universität (LUH) mit Abstand die größte ist.
2
An der LUH (www.uni-hannover.de) werden aktuell etwa 20.500 Studenten in rund 75 Studienfächern unterrichtet. Die Lehrgebiete setzen sich aus den 9 Fakultäten Architektur und Landschaft, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Rechtswissenschaften, Maschinenbau, Mathematik, Naturwissenschaften, Philosophie und Wirtschaft zusammen. Besonders hervorhebenswert sind die Studiengänge aus den Bereichen Architektur und Landschaft, Gartenbau und Wirtschaft.
3
Eine weitere sehr bekannte Hochschule in Hannover ist die Medizinische Hochschule Hannover (MHH; www.mhh.de) mit dem ihr angeschlossenen Universitätsklinikum. An der MHH studieren regelmäßig etwa 3.000 Studenten in den Studiengängen Humanmedizin, Zahnmedizin, Biomedizin und Biochemie. Darüber hinaus stehen als Aufbau- und Weiterbildungsstudiengänge noch Infektionsbiologie, Regenerative Wissenschaften, Molekulare Medizin sowie Bevölkerungsmedizin und Gesundheitswesen zur Auswahl. Gemeinsam mit der LUH werden die Studiengänge Biologie, Biochemie, Biomedizintechnik und Systemische Neurowissenschaften durchgeführt.
4
Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo; www.tiho-hannover.der) ist eine der renommiertesten tiermedizinischen Hochschulen weltweit und eine von nur zwei Standorten in Deutschland, an denen Veterinärmedizin studiert werden kann. Insgesamt sind an der TiHo mehr als 2.400 Studierende eingeschrieben, welche zu einem überwiegenden Großteil Veterinärmedizin studieren. Weitere Studiengänge sind Animal Biology sowie Biomedical Biology. In Kooperation mit der MHH und der LUH wird außerdem noch der Studiengang Biologie angeboten. Kernaufgaben der TiHo sind neben den Dienstleistungen in Form der Behandlung von Tieren auch die Forschung und Lehre, vor allem in den Bereichen der Infektionsmedizin, Neurowissenschaften, Tiergesundheit und Lebensmittelqualität. Die Forschung wird dabei mit anderen Hochschuleinrichtungen (LUH und MHH) sowie der regionalen Industrie koordiniert.
5
Seit 1971 gibt es zudem in Hannover eine Fachhochschule (FHH; www.fh-hannover.de), an der aktuell etwa 7.000 Studierende eingeschrieben sind. Die FHH setzt sich aus den 5 Fakultäten Elektrotechnik, Maschinenbau, Medien und Design, Wirtschaft und Informatik sowie Diakonie, Gesundheit und Soziales zusammen und zeichnet sich, wie alle deutschen Fachhochschulen, durch einen besonders starken Praxisbezug in den Studiengängen aus. Unterstrichen wird dies in Form einer sehr engen Zusammenarbeit mit der örtlichen Industrie und öffentlichen Einrichtungen.
6
Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH; www.hmtm-hannover.de) ist eine künstlerisch-wissenschaftlich ausgerichtete Hochschule, die ihre Studierenden in insgesamt 20 Studiengängen zu Schauspielern, Musikern, Musik- und Medienwissenschaftlern sowie Musiklehrern ausbildet. Der Fokus liegt dabei in der Erzeugung von Synergien aus Wissenschaft und Kunst sowie der Ergänzung durch pädagogische Fächer.
7
Eine Übersicht aller Hochschulen in Hannover ist im Internet unter dem Link www.studentenwerk-hannover.de/vor-sih.html aufgeführt.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung