Was und wo kann man auf Englisch studieren?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. August 2011

1
Englisch ist nach wie vor die vorrangige Weltsprache und somit auch die häufigste Studiensprache weltweit. Grundsätzlich kann auf Englisch in den Staaten studiert werden, in denen Englisch Landes- und Amtssprache ist, beispielsweise Großbritannien, die USA, Kanada, Australien, Neuseeland und weitere.
2
In anderen Ländern, wie auch Deutschland, werden vor allem international ausgerichtete Masterstudiengänge wie „International Management“, „Business and Economics“, „Social Media“ oder „Event Management“ in englischer Sprache angeboten. Dies dient nicht nur dazu, den multinationalen Charakter der Studienfächer zu unterstreichen, sondern hilft den Studierenden auch, ihre Sprachfertigkeiten zu verbessern.
3
Das Angebot an englischsprachigen Studienfächern umfasst weltweit nahezu die gesamte Auswahl an Möglichkeiten, die an Hochschulen bereitgestellt wird. Beschränkt man die Auswahl auf Europa ergeben sich noch keine gravierenden Änderungen am Gesamtangebot. Auf Deutschland bezogen sind jedoch schon Einschränkungen spürbar, da es nur wenige spezielle Hochschulen, vor allem private, gibt, an denen vollständig auf Englisch gelehrt wird. An staatlichen Hochschulen sind es meist gezielte Studienprogramme, die in dieser Sprache angeboten werden.
4
Um einen englischsprachigen Studiengang aufnehmen zu können, sind neben den üblichen Zugangsvoraussetzungen (Hochschulzugangsberechtigung) auch Sprachkenntnisse nachzuweisen (Ausnahme sind Staatsbürger englischsprachiger Nationen). Dieser Nachweis kann durch die jeweiligen Hochschulen oder über einen international anerkannten Sprachtest abverlangt werden und ist vor Antritt des Studiums zu erbringen.
5
Gebräuchliche akademische Abschlüsse bei englischsprachigen Studiengängen sind der Bachelor als Einstiegsstudium und der Master als vertiefendes Studium. Die Regelstudienzeit eines Bachelorstudiums liegt bei 6 bis 8 Semestern, für das Masterstudium, welches erst im Anschluss aufgenommen werden kann, sind nochmals 2 bis 4 Semester Zeitaufwand notwendig. Zu beachten ist vor allem außerhalb Deutschlands, dass sowohl die Hochschule als auch die Abschlüsse ordnungsgemäß akkreditiert sind. Nur so ist eine Anerkennung möglich und das anschließende offizielle Tragen des akademischen Titels erlaubt.
6
Eine informative Adresse ist die Internetseite des Deutschen Akademischen Austauschdienstes DAAD (Link: www.daad.de/deutschland/index.en.html; in Deutsch oder Englisch). Hier werden nicht nur alle Studiengänge an deutschen Hochschulen geführt, die in englischer Sprache abgehalten werden, sondern auch Tipps und Hilfe gerade für ausländische Studienbewerber an deutschen Hochschulen bereitgestellt.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung