Was muss man für kreatives Schreiben im Unterricht beachten?

Themenübersicht > Bildung     Veröffentlicht von: Gabriel -  5. September 2011

Was man braucht: Papier, Gelassenheit, Schreibutensilien
Schwierigkeit: mittel – schwer
1
Schreibhemmungen und Angst vor dem leeren Blatt sollen mit dem kreativen Schreiben abgebaut werden.
2
Um kreatives Schreiben zu erlernen, ist es wichtig, bereits im Vorfeld genügend Erfahrungen im gelenkten Schreiben gesammelt zu haben. Denn das freie und kreative Schreiben ist losgelöst von allen Anforderungen, die Schüler im Allgemeinen zuerst erlernen.
3
Der Schüler soll die Fähigkeit entwickeln, völlig freie Themen auszudenken und dementsprechende freie und kreative Texte schreiben können.
4
Dazu eignen sich hervorragend irgendwelche Wörter. Man nimmt ein Blatt und schreibt in die Mitte „Sommer“. Nun wird alles, was dem Schüler dazu einfällt, daneben, darüber und darunter geschrieben. Er soll nicht nachdenken, sondern relativ schnell einfach aufschreiben, was ihm dazu einfällt.
5
Eine andere Methode ist das Buchstechen. Man nimmt ein Buch, schlägt irgendeine Seite auf und zeigt auf irgendein Wort. Dieses Wort wird nun als Aufhänger ­genommen, um einen freien Text daraus zu erstellen.
6
Wie man unschwer erkennen kann, geht es schlichtweg darum, neue Wege und Ansätze zu finden, um mit der geschriebenen und gesprochenen Sprache umzugehen. Schreibblockaden sollen durch Übungen abgebaut und Fantasie und Leichtigkeit im Umgang mit der Sprache aufgebaut werden.
7
Auch können schriftliche Fantasiereisen ein gutes Mittel sein, um Schüler an das kreative Schreiben heranzuführen.
8
Alles, was die Fantasie im Umgang mit Wörtern fördert, ist genau richtig um die Schüler auf den Weg zu bringen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung